Lieferungs- und Zahlungsbedingungen

Zahlungen können mit schuldbefreiender Wirkung nur an die VAH erfolgen.

1. Jede Lieferung erfolgt auf Grund der Verkehrsordnung des Vereins für Verkehrsordnung im Buchhandel e.V., deren Rechtsverbindlichkeit der Besteller durch Aufgabe einer Bestellung auch für zukünftige Lieferungen anerkennt. Die Anerkennung des unterzeichneten Preisbindungsreverses ist Voraussetzung für die Lieferung. Die Annahme der Lieferung verpflichtet zur Einhaltung des Ladenpreises.

2. Von Vertretern hereingenommene Bestellungen gelten als angenommen, wenn die Bestellung durch uns nicht innerhalb von 10 Tagen zurückgewiesen wird.

3. Unsere Firma behält sich das Eigentum an der gelieferten Waren bis zur vollständigen Tilgung aller aus der Geschäftsverbindung oder aus sonstigem Rechtsgrund zwischen ihr und dem Besteller entstandenen oder noch entstehenden Forderungen vor. Der Käufer ist berechtigt, im Rahmen eines ordnungsgemäßen Geschäftsbetrieben die Ware zum Verkauf und zur Verarbeitung zu bringen; dadurch bleibt unser Eigentum unberührt. Für den Fall, dass der Käufer Ware veräußert, tritt er hiermit seine Ansprüche gegen den Erwerber an den Verkäufer ab. Zur Sicherungsübereignung ist der Käufer ohne besondere Ermächtigung des Verkäufers nicht berechtigt. Pfändungen sind dem Verkäufer unverzüglich anzuzeigen.

4. ZAHLUNG, soweit nichts anderes vereinbart, innerhalb 10 Tagen nach Rechnungsempfang, abzüglich 2% Skonto oder 30 Tagen netto Kasse. Bei Zielüberschreitungen werden Verzugszinsen berechnet. Spesen für Wechsel- oder Scheckzahlungen gehen zu Lasten des Bestellers. Wechselzahlung nur nach Vereinbarung. Im Falle des Verzuges sind die gesamten Forderungen fällig.

5. Lieferung ab Lager Berlin; ausgenommen Zeitschriftenabonnements, Versand auf Rechnung und Gefahr des Bestellers. Beanstandungen der Lieferung können nur innerhalb 14 Tagen nach Empfang der Sendung angenommen werden.

6. Reklamationen gemäß § 11 und § 12 der Verkehrsordnung sind nur dann unverzüglich erfolgt, wenn sie innerhalb 14 Tagen nach Eingang der Sendung beim Besteller der VAH schriftlich zugehen. Transportschäden sind jeweils sofort beim Transportführer anzumelden.

7. Der Umtausch von fest gelieferten Büchern ist nur nach Absprache mit dem Vertreter und schriftlicher Genehmigung zulässig. Die Annahme nicht genehmigter Rücksendungen wird verweigert.

8. Liefermöglichkeit, Änderung der Ladenpreise und Lieferungsbedingungen sowie Abweichungen in der Ausstattung müssen vorbehalten bleiben.

9. Erfüllungsort ist Falkensee.

10. Gerichtssand für Vollkaufleute ist Berlin. Für alle übrigen Kunden gilt dieser Gerichtsstand für das Mahnverfahren.

Anderslautende Vereinbarungen gelten nur, wenn sie von uns schriftlich bestätigt sind.